Fraunhofer ISE, Neubau Forschungsgebäude Zentrum für höchsteffiziente Solarzellen
Standort
Freiburg
Entwurf, Planung
Brechensbauer Weinhart + Partner Architekten mbB
Ausführung
Architektengruppe F70
Bauherr
Fraunhofer Gesellschaft, München
Grundfläche
5800 m2
Bruttorauminhalt
27400 m3
Fertigstellung
2020
Kosten
22,6 Mio (Netto)

Der langgestreckte Baukörper des 3-geschossigen Neubaus schließt sich mit einer Höhe von 16,0m selbstverständlich an die vorhandene Bebauung entlang der Berliner Allee an. Der Zugang zum Foyer ist durch eine großzügige Verglasung von außen gut ablesbar. An das Foyer ist ein zentraler Erschließungskern angegliedert. In direkter Verbindung mit dem Foyer befindet sich der Reinraum, der über Schleusen erschlossen wird. Er ist in eine reine Zone entlang der Südfassade und einen neutralen Grauflur im Norden als Servicezone gegliedert. Die Besucherebene im Galeriegeschoss bietet vielseitige Einblicke in den Reinraumcluster mit der Wartungsebene. Über dem Reinraum ist im 1.OG eine Technikzentrale vorhanden, die den lüftungsintensiven Reinraum direkt von oben andient. Die Labore auf der gegenüberliegenden Flurseite werden aus der Technikzentrale ebenengleich versorgt. Vom Haupterschließungskern kommend betritt man im 2.OG das Bürogeschoss mit Besprechungsräume und Zellenbüros für Raumgruppen mit bis zu 5 Arbeitsplätzen. Den Büroräumen sind Zonen zur Kommunikation vorgelagert. Im 1.UG sind Umkleiden vorhanden. Der Reinraum ist durch eine „Waffeldecke“ direkt mit der Technikzentrale im UG verbunden. Das Gebäude wurde als Stahlbetonkonstruktion mit Flachdecken errichtet und mit einer hinterlüfteten Vorhangfassade aus Metall bekleidet.

Dsc 7942 v2
Dsc 7961
Dsc 7897
Dsc 7849
Dsc 7871
Dsc 7921