Profil

Die Architektengruppe F70 wurde in Freiburg im Jahr 1970 durch Manfred Sass gegründet. Nach dem Ausscheiden des Gründers und der Büropartner H.-O. Hermel, H. Rathje, P. Schaffer und später Y. Faller sowie G. Spathelf und P. Koch wird das Büro nunmehr in 3. Generation von den beiden Büropartnern Daniel Leppert und Thomas Wolk geführt.


Von Beginn an war die Philosophie des Büros bestimmt durch eine ganzheitliche Auffassung von Architektur – vom Vorentwurf bis zur Fertigstellung werden sämtliche Leistungsphasen innerhalb des Büros erbracht. Alle Bauten sind gekennzeichnet durch eine Herangehensweise, die mit der städtebaulichen Analyse beginnt und bis in den Innenausbau hinein reicht. Das Ergebnis sind individuelle, auf die jeweilige Bauaufgabe mit ihren Anforderungen zugeschnittene Gebäude mit hohem Identifikationswert – eine spezielle und durchgängige Handschrift des Büros wird dabei bewusst nicht angestrebt. So sind in den zurückliegenden Jahren zahlreiche Projekte entstanden, von denen viele stadtbildprägend sind und preisgekrönt wurden. 


Dabei hat sich die Architektengruppe F70 nie gängigen Moden unterworfen, sondern immer versucht eine eindeutige, der Nutzung angemessene formale Sprache zu finden die durch klare, zurückhaltende Präsenz und eine der Moderne verbundene Haltung gekennzeichnet ist.